#ENGLISH
>>

<< MISRA-C konformer CANopen Protokollstack mit CAN-FD Support <<

Die Freigabe der Version 2.0 der emtas CANopen Master und Slave Stacks erfolgt zur SPS/IPC/Drives Ende November in Nürnberg. Die neue Version zeichnet sich durch zwei Neuerungen aus. Zum Einen unterstützt der Stack nun bis zu 254 unabhängige CAN-Linien in einer Applikation, welche wahlweise als Master oder Slave konfiguriert werden können.

Für den Einsatz in sicherheitskritischen Applikationen wurde der Quellcode ders Stacks konsequent entsprechend den Regeln von MISRA-C entwickelt. Zusammen mit dem erfolgreichen durchlaufenen aktuellen CANopen Conformance Test sichert dies eine hohe Zuverlässigkeit der Software.“, erläutert Andreas Boebel, Geschäftsführer der emtas GmbH.

Das zweite Highlight ist die verbesserte Unterstützung des zukünftigen CAN-FD-Protokolls, das Datenraten über 1 Mbit/s sowie Datenlängen bis zu 64 Bytes in einem CAN-Telegramm erlaubt. Während die Standardisierung des CAN-FD-Supports in CANopen durch den CAN in Automation e.V. läuft, unterstützen die CANopen-Slave und Master-Stacks von emtas bereits CAN-FD für die Übertragung von Prozessdaten in PDOs sowie beim SDO-Transfer. Durch die Erweiterung der Datenlänge von 8 auf 64 Bytes können beispielsweise die Sollwerte für mehrere Geräte in einem CAN-FD-Telegramm übertragen werden. So ist eine zusätzliche Synchronisationsnachricht nicht mehr nötig.

CAN-FD PDOs in CDE

Der CANopen Slave Stack Basic ist für die Entwicklung kleiner CANopen Slaves mit grundlegender Funktionalität entwickelt worden. Die Master/Slave-Variante kann für die Entwicklung leistungsfähiger CANopen Slave oder Master-Applikation mit allen Diensten nach CiA 301 verwendet werden. Die neuen Funktionen sind ohne Aufpreis im Standardlieferumfang enthalten. Bestandskunden im Updatezeitraum erhalten das Update kostenfrei. Die Lizenz des CANopen Stacks zeichnet sich durch nur einmalig zu entrichtende Lizenzkosten aus. Der CANopen Stack kann dann für beliebig viele CANopen-Projekte ohne weitere Stückzahlkosten (royalty free) an einem Entwicklungsstandort eingesetzt werden.

co_slave_overview
Damit die Produkte stets dem aktuellen Standard entsprechen, ist emtas Mitglied im CAN in Automation(CiA). Wie schon in den Jahren zuvor sind die Softwareentwickler der emtas GmbH in den Arbeitsgruppen des CiA aktiv, um an der Weiterentwicklung der CANopen-Spezifikationen mitzuarbeiten. Weitere Informationen zu unseren Stacks finden Sie hier.  |||||

// Produktübersicht

<< emtas Produkte <<

  • CANopen =>
  • J1939 =>
  • EnergyBus =>
  • EtherCAT =>

// DOWNLOAD

<< CANopen Beispiele <<

Um erste Erfahrungen mit CANopen zu sammeln, bieten wir CANopen-Slave-Beispielen zum Download an. Die   =>

// ALLGEMEIN

<< 10 gute Gründe für emtas <<

Wählen Sie emtas als Ihren Entwicklungspartner! Warum? Hier lesen Sie 10 gute Gründe: (mehr …)   =>